aschenputtel99

ana und mia- leben mit ES
 
 

...Ana

Erlaube mir mich vorzustellen. Mein Name-oder wie ich von sogenannten Ärzten genannt werde-ist Anorexia nervosa, aber du kannst mich ruhig Ana nennen. Hoffentlich werden wir gute Freundinnen.

Deine alten "Freunde" kennen dich nicht, sie sind nicht ehrlich zu dir. Früher als die Unsicherheit an dir genagt hat und du sie gefragt hast: "Sehe ich...fett aus?" und sie antworten:"Nein natürlich nicht!" wusstest du, dass sie lügen. Nur ICH sage dir die Wahrheit. Deine Eltern...lass es nicht soweit kommen!! Du weißt, dass sie dich lieben, aber in ihrem Inneren bist du eine enttäuscht für sie. Aus ihrer Tochter ist ein fettes, faules Mädchen geworden, das alles was es hat, nicht verdient hat. Aber ich bin grade dabei, alles zu ändern. Ich erwarte viel von dir. Du darfst nicht viel essen. Ich fange langsam an: Reduzierund der Fettaufnahme, lesen der Nährwertangaben, kein Fastfood mehr, etc.

Für eine Weile werden die Aufgaben simple sein. Aber es wird nicht lange dauern, da werde ich dir sagen, dass das nicht genug ist. Ich werde von dir erwarten, die Kalorienzufuhr zuverringern und gleichzeitig mehr Übungen zu machen. Ich werde dich an deine Grenzen treiben.

Schon bald werde ich immer bei dir sein. Ich bin da, wenn du morgens zur Waage rennst. Die Zahlen werden beides sein-freund und Feind. Und mit rasenden Gedanken betest du, dass die Zahlen niedriger sein als gestern morgen.

Ziemlich bald werde ich dir nicht nur sagen was du mit dem Essen machen sollst, sondern auch was du die GANZE Zeit machen sollst. Lächle und nicke. Zeige dich von deiner besten Seite. Schlage auf deinen fetten Bauch, verdammt; Gott bist du eine fette Kuh!!!

Ich zwinge dich Models aus Modezeitschriften anzustarren. Ich lass dich erkennen, dass du nie wie sie sein kannst. Du wirst nie so dünn, schön und perfekt sein wie sie. Wenn du in den Spiegel schaust, dann werde ich das Bild verzerren. Ich werde dir Fettleibigkeit und Scheußlichkeit zeigen. Ich zeige dir einen Sumo-Ringer, wo ein hungerndes Kind steht. Aber du musst das glauben, denn wenn du die Wahrheit kenne würdest, könntest du wieder essen und unsere Beziehung würde brechen.

Manchmal wirst du rebellieren. Du wirst dich Nachts zum Kühlschrank  schleichen, deine Augen werden das Essen streifen du wirst eine Packung Cräcker nehmen, sie aufreißen und anfangen in dich reinstopfen. Ohne zu schmecken, nur mit dem guten Gefühl etwas gegen mich zu tun. Ich schreie dich an, du sollst aufhören, aber du machst einfach weiter. Dein Bauch beginnt sich zu wölben, aber du achtest gar nicht drauf. Wenn es vorbei ist klammerst du dich wieder an mich, fragst mich nach Rat. ich werde dich zwingen ins Bad zu gehen, dich vor die Kloschüssel zu knien und dir die Finger in den Hals zu stecken. Ohne wenig Schmerz wird alles wieder zum vorschein kommen wieder und wieder. So lange bist alles wieder drausen ist. Du verdienst den Schmerz, egeal welchen.

Gedanken der Wut, Traurigkeit, Niedergeschlagenheit und Einsamkeit können sich verziehen, denn ich fühle deinen Kopf mit Kalorienzahlen. ich vernichte den Kampf, um mit anderen Kindern deines Alters Zeit zuverbringen. Ich bin deine einzige Freundin. Vergiss sie, lass sie hinter dir, du bist schneller als sie.

Deine Ana :*

22.10.12 11:36

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen